Betreuungsangebote
von 1 – ca. 6 Jahren

Krippe
Unter 3 wir sind auch dabei und fühlen uns wohl in unserer Nestgruppe!!!
In unsere Kinderkrippe können bis zu 15 Kinder im Altern von ca.1 -3 Jahren betreut werden. Unsere Kinderkrippe bietet eine wesentliche Ergänzung zur Familienerziehung. Besonders bedacht, sind wir auf eine gute, geplante Eingewöhnungsphase, um den „Kleinen“ und deren Eltern den Start in unserer Einrichtung zu erleichtern.
Die Kinder benötigen Zeit, um anzukommen und sich wohl und geborgen zu fühlen. Sie benötigen Zeit um zu den Pädagogen Beziehung aufzubauen und sich von Mama und Papa zu lösen.
Unsere „Kleinen“ werden an einem geschützten Raum (im Drachennest) von 7.00 Uhr – 15.00 Uhr betreut. Erst wenn stabile Beziehungen bestehen, die Kinder ihr „Nest“ kennen, wird diese Gruppe für die „Großen“ geöffnet. Wenn unsere „Kleinen bereit sind, dürfen sie auch die Funktionsräume der „Großen“ nutzen. Dabei werden Sie von Ihrer Bezugserzieherin begleitet und eingeführt.

Kindergarten
Über 3 wir sind auch dabei und lernen voneinander
Damit die Kinder sich in einem kindgerechten Umfeld entwickeln können, brauchen sie einen Ort, wo sie andere Kinder erleben, wo sie spielen, toben und erforschen können. Mit anderen Worten, ein Ort, an dem sie Selbständigkeit, und Selbstvertrauen und ihre sozialen Kompetenzen entwickeln und stärken können.
In unserer Einrichtung können 50 Kinder im Altern von 3 – 6 Jahren von 7.00 – 15.00 Uhr betreut und in ihrer Entwicklung unterstützt werde. Die Integration von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf ist für uns eine Selbstverständlichkeit.
Im offenen Konzept sind die Kinder einer Stammgruppe zugeordnet. Ist die Stammgruppenzeit zu Ende, können die Kinder sich Gruppenübergreifend in den Funktionsräumen treffen, miteinander spielen und arbeiten.
Sie erweitern ihre Kompetenzen spielerisch und haben viel Spaß miteinander. Dabei ist das Spiel die wichtigste Lernmethode in dieser Lernphase. Im Spiel hat das Kind Zeit und Raum seine Gefühle, Ideen, Fantasien und Gedanken zum Ausdruck zu bringen. Die Kinder lernen durch das erleben, weniger durch das was erzählt wird.
Unsere Kinder Gestalten ihren Alltag aktiv mit. Das Prinzip der Partizipation ist uns sehr wichtig!!!
Während der Freispielzeit finden auch spezielle Angebote und Projekte statt. Die Themen entwickeln sich aus dem Alltag der Kinder, dem Jahreskreis, usw. Wir Pädagogen wollen den Kindern den Raum geben ihr Wissen zu erweitern. Dazu wird das Lernumfeld auch immer wieder umgestaltet.
Die soziale Einstellung, die Lernbereitschaft und die Entwicklung der gesamten Persönlichkeit hängen von den ersten Erfahrungen des Kindes ab. Unsere Einrichtung arbeitet nach dem Bildungs- und Erziehungsplan gem. BayKiBiG und der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuunggesetzes (AVBayKiBiG).